TOB1.jpg
TOB2.jpg

Das Stadtquartier Zürich-Fluntern hat eine attraktive leichte Hanglage und bietet trotz einer gewissen städtischen Dichte Platz für Grünräume. Man spürt die Nähe zu den Wäldern auf dem Zürichberg. Von vielen Standpunkten aus sieht man in die Weite, teilweise auch auf den Zürichsee. Die hochwertigen Geschosswohnungen sollen vom schönen Weit- und Ausblick in die Umgebung profitieren. Die gut möblierbaren Aussenräume - Terrassen, Loggien und Balkone - und die sinnvoll zonierten Wohn- und Essräume sind mit maximaler Transparenz gestaltet. Die Nachtbereiche sind zweckmässig und eher hangseitig angeordnet. Ein ökonomischer nordseitiger Erschliessungskern verbindet die Tiefgarage mit den Wohngeschossen. Die Fassade bildet die Geschossigkeit ab und orientiert sich an einer in den 1930er Jahren in den Stadtteilen am Zürichberg ausgeprägten Architektursprache mit horizontalen Brüstungsbändern und grossen Fensteröffnungen. In der Nahen Umgebung findet man - teilweise sogar fast 100 jährige - ausdrucksstarke Wohnhäuser mit horizontalen Brüstungsbändern und grossen Panoramafenstern, die dem schönen Ausblick gerecht werden. Diese Plastizität der Fassadengestaltung soll in einen zeitgemässen Kontext übertragen werden. Wand- und Brüstungselemente sind verputzt und in erdig dunklen Farbtönen gestrichen. Die Brüstungsabdeckungen in anodisiertem Aluminium spannen ein Netz über die ganze Fassade und verstärken das Licht- und Schattenspiel.

Leistungen

Projektentwicklung, Projekt- bis Ausführungsplanung

Dauer

2021 - 23