GLA1.jpg
GLA8.JPG
GLA6.JPG
GLA3.jpg
GLA4.JPG
GLA2.jpg
GLA5.JPG
GLA7.JPG

Das in der Glattebene gelegene Oberhausen im heutigen Opfikon war einst ein stattliches Bauerndorf. Die ehemals dörfliche Situation eines Strassendorfes mit Ballung der Bauten um eine Wegkreuzung ist im historischen Zentrum noch spürbar. Das neu errichtete Mehrfamilienhaus steht am südwestlichen Bebauungsrand hinter der traufständigen, alten Zeilenbebauung. Es ist von Wiese und Gärten umgeben. Die Gebäudestellung orientiert sich an der zentral durchs Quartier führenden Zunstrasse. Ein grosszügiger Verandavorbau ermöglicht strassenabgewandte und nach Süden ausgerichtete Aussenräume. Die Wohnungen bieten ein breites Spektrum für verschiedene Zielgruppen (Familien, Paare, Alleinstehende). Das lichtdurchflutete Treppenhaus fungiert als attraktiver Begegnungsraum für die Bewohner und bietet Ausblick ins Dorf.

Leistungen

Entwicklung, Planung und Ausführung

Dauer

2020 - 2021