WER2.jpg
WER3.jpg
WER5.jpg
WER4.jpg
WER1.jpg

Werrikon liegt im landwirtschaftlich und landschaftlich geprägten nahen Umfeld der Stadt Uster. Der Mehrfamilienhausneubau bewahrt zum Einen den Charakter der landwirtschaftlichen Scheunen und Ställe, die sich ursprünglich auf der Liegenschaft befanden. Zum Anderen ist das Projekt ein neuer Wohnort für 8 Familien, Paare und Einzelpersonen. Das Projekt strahlt eine Identität und Atmosphäre aus, die dem dörflichen Leben entspricht und Bezug zur Natur herstellt. Der Sockel des Gebäudes aus hellem Beton zeigt die geometrisch klare Grundform des Gebäudes, bietet den Hochparterrewohnungen angemessene Privatsphäre und ermöglicht durch die Hochparterresituationen öffentliche Flächen bis nahe ans Gebäude. Als mineralisches Material nimmt der Betonsockel Bezug zum ländlich bäuerlichen Chaussierungsbelag, der das Gebäude umgibt. Die Aussenwände der darüber liegenden Wohngeschosse sind in Holzbauweise erstellt und mit einer markanten Holzleistenschalung gekleidet, die dem Gebäude eine starke vertikale Zeichnung und Plastizität verleiht und das Gebäude filigran und schlank wirken lässt. Auch die sichtbaren Sparren im Vordachbereich unterstützen die plastische und feingliedrige Wirkung der Holzbaukonstruktion. Ebenso fügen sich die baulichen Elemente in der Umgebung, wie der filigran konstruktierte Velounterstand, ein schwebend anmutender Fussgängersteg und das Nebengebäude der Garageneinfahrt in gestocktem Beton, anlehnend an die Chaussierung, in das Ensemble ein.

Leistungen

Planung und Ausführung als Gesamtleister

Bauherrschaft

CSL Invest AG

Totalunternehmer

eins Gesamtleistungen AG

Dauer

2019 - 2022