BHF1.jpg
BHF4.jpg
BHF2.jpg
BHF3.jpg

An der Schnittstelle zwischen der Kernzone im Osten und der Wohn- und Gewerbezone im Westen spannt die Strassenkreuzung der Stationsstrasse und Bahnhofstrasse einen interessanten kleinen städtischen Raum auf. Dieser Raum und das Grundstück steht in einem Bezug zum östlich gelegenen historischen Restaurant Ochsen und dem "Ochsenkreisel". Der Baukörper des Neubaus folgt den beiden Strassenfluchten. Im Osten spannt sich ein grosszügiger Freiraum auf, der eine klare Adressierung bildet. Die bestehende heterogene Siedlungsstruktur entlang der Bahnhofstrasse erhält dadurch einen starken und klärenden Kopfbau als Abschluss. Der Ersatzneubau schafft einen Bezug zu den städtebaulich prägenden Gebäuden aus der Gründerzeit entlang der Bahnhofstrasse und generiert einen neuen urbanen Ort. 
Die Fassade wird mit 3 Vollgeschossen und einem Mansardengeschoss diesem urban exponierten Ort gerecht. Dennoch stellt sie durch eine klassische Teilung mit massivem, öffentlich orientierten Sockel, einem Hauptteil mit optisch zwei zusammengefassten Geschossen und einer klaren horizontalen Traufkante mit Dachgeschoss, den Bezug zu den älteren dreigeschossigen Kernzonenbauten her. Zwei Wohnungen sind nach Osten zum städtischeren Raum orientiert, die meisten Wohnungen richten sich jedoch strassenabgewandt nach Westen aus und im Dachgeschoss sind besondere Wohnungen vorgesehen. Die Dachwohnungen werden durch ein grosszgügiges Patio bereichert, welches wie eine Fortsetzung des Innenraums wirkt. Der Freiraum im Osten des Gebäudekörpers soll ein zweiter Ort darstellen, der das Thema der schmucken Hochgärten entlang der Bahnhofstrasse aufnimmt. Ein durch eine leicht erhöhte Fläche mit einer niedrigen Einfriedung definierter und durch Vegetation gefasster Raum soll ein attraktiver Ort der Begegnung, des Aufenthalts und des Rückzugs bilden, wo sich Bewohner, Besucher und Passanten aufhalten können.

Leistungen

Projektentwicklung, Projekt- bis Ausführungsplanung, Gestalterische Leitung

Bauherrschaft

Generalista AG

Totalunternehmer

Wintsch & Partner GmbH

Dauer

2021 - 2022